Diane & Christyan Fox:
Die Katze, der Hund, Rotkäppchen, die explodierenden Eier, der Wolf und Omas Kleiderschrank

Aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Stuttgart: Freies Geistesleben 2016

www.geistesleben.com

ISBN 978-3-7725-2791-3
32 S * 15,90 € * ab 05 J

 

 

 

 

Kein Buch für Kinder, die das Märchen von Rotkäppchen nicht kennen. Kein Buch für Kinder, die sich mit Meta-Ebenen (noch) nicht auskennen. Eine Katze versucht einem Hund dieses Märchen zu erzählen, doch er hat immer wieder eine Reihe von Einwänden. Am Ende wird mit einem Buch geworfen.

Oma im Kleiderschrank

 

Keine Eier, schon gar nicht explodierend. Teile des Titels, besonders der, der “explodierend“ besonders kennzeichnet, ist eher der Meta-Ebene zuzuordnen. Bob Dylan benannte einige seiner frühen Lieder auch mit Titeln, die (fast) nichts mit dem Inhalt zu tun hatten. Kein Rotkäppchen, aber eine Katze, die eine Geschichte über sie erzählt. Keine Großmutter unerkannt im Kleiderschrank. Erst recht keine Großmutter, die vom Wolf verschlungen wird (kein Förster, keine Wackersteine, kein Brunnen).
Das rote Titelbild zeigt an, worum es sich handelt. Viel Text, wenige Bilder, fast Karikaturen, Hund und Katze, je auf zwei Beinen, aber dennoch längst nicht menschlich. Die Katze versucht mit minimalen Wortbeiträgen, dem Hund das Märchen von Rotkäppchen zu erzählen, und er fragt nach.

 

Das geschieht durch unterschiedlich stark und/oder groß gedrucktem Text und durch die Anordnung der Bilder, die sich selbst durch die Textbeiträge auf die Schippe nehmen wie umgekehrt auch. Hund wie Katze entstehen durch einfache Linien, der Hund erhält eine nachlässig schwarz gefärbte Nase und ebensolche Schlappohren, die Katze eine schwarz umrandete Dreiecksnase. Beide spielen abwechselnd die Rolle von Rotkäppchen oder Wolf oder Großmutter, fallen aber immer wieder heraus aus der Geschichte. Sie spielen sich dabei die Sprechanlässe zu wie in einer Slapstick-Komödie. Dabei schießen sie mehrfach über die ‚wahre‘ Erzählung des Grimm’schen Märchens hinaus (»... im letzten Moment kommt Rotkäppchens Vater und schlägt dem Wolf mit seiner Axt den Kopf ab ...«) und geben ihr unerwartete Wendungen (Der Wolf könnte »auf dem Weg zum Haus der Oma noch eine Bank ausrauben ...«).

Dass auf der Rückseite des Buches jemand aus dem Kleiderschrank »Hallo? Hallo?« ruft, wird am Ende der Geschichte auch aufgeklärt. Wenigstens ein bisschen.

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en