Babett Jacobs & illuBine:
Ziemlichgroß & Klitzeklein

Würselen: Jacob’s Children’s Book 2016
www.jacobschildrensbook.com

ISBN 978-1-5196825-20-9
42 S * 12,99 € * ab 03 J

 

 

 

 

Der große Herr Ziemlichgroß hat nicht nur eine kleine Maus, sondern auch einen guten Freund. Das ist Herr Klitzeklein, der neben seinem Freund auch ein Tier hat, nämlich einen großen Hund. Beide finden das Leben ziemlich gut und lassen uns das auch wissen, wohl auch, damit wir ihre positive Einstellung übernehmen sollen. Machen wir.

Groß und Klein in der Küche

Kinder am Ende der ersten Klasse können schon unter Mithilfe eines Erwachsenen zumindest Teile der Geschichte selbst lesen und beide »Geheimrezepte« am Ende nachbacken / nachkochen. Stolz dürfen sie auf beide Leistungen sein.

Der Text von Babett Jacobs ist zwei- bis vierzeilig. Immer ist je ein Wort in Orange (für Herrn Klitzeklein) bzw. Hellblau (für Herrn Ziemlichgroß) handschriftlich in Druckbuchstaben aus einem Bündel von extrem dünnen Strichen gestaltet. Einige Zeilen sind gereimt, sie folgen aber weder einem Reimschema noch einem Versmaß. Die Schrift ist ansonsten schwarz, schräg in großen Druckbuchstaben gesetzt. Auch wenn die Sätze kurz sind und einige Wörter immer wieder auftreten, so fordert die Autorin die jungen Leser auch mit »Lieblingssuppe«, »Näschen« oder »Zottelhund«.

Die Bilder von illuBine sind bewusst einfach gehalten: wenige Objekte, die die Größenunterschiede der beiden Köche immer gut herausstellen, einfache Formen, gleichmäßige Flächen ohne Falte oder Schatten. Die Dinge sind dem Lebensraum der Kinder entnommen: Hocker, Stuhl und Tisch, Teller, Bett mit erhöhtem Kopf und Fußende, Eiskugel. Um die Flächen noch deutlicher herauszustellen, werden sie mit weichem Stift und/oder Kohle umrahmt.

Zum Schluss werden beide »Geheimrezepte« verraten, von den Zutaten bis zur Zubereitung. Beide können Kinder ab einem Alter von ca. 7 Jahren (mit kleiner Hilfe eines Erwachsenen) gut bewältigt werden.

Kinder im Lesealter sind den einfachen Darstellungen schon entwachsen, wenn sie den Text richtig selbst lesen können erst recht. So bleibt wohl nur das Vorlesen durch die Erwachsenen.

 

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en