Marion Bataille:
numéro
– Ein Spiel mit Zahlen

Hamburg: Aladin 2013

www.aladin-verlag.de

ISBN 978-3-8489-0052-7
24 S * 12,90 € * ab 04 J

 

 

 

 

Ein weiteres Beispiel für die kreative Darstellung solch einfacher Striche, die die arabischen Zahlzeichen symbolisieren, ist Marion Bataille (wieder) gelungen. Ein tolles Pop-up-Buch, das man (eventuell und nicht so professionell, selbstverständlich) auch nachbasteln kann. Zahlen lernen ist wohl nicht beabsichtigt, aber ein schöner Nebeneffekt.

Zehn Zeichen

Hat Marion Bataille in «10» noch mit der Umkehrung der Zahlreihe gespielt, so bleibt sie hier in der Reihenfolge der ersten zehn Zahlen. Ihre Ziffern sind dick und rund (Stil: «Bauhaus 93») in schwarzer Farbe auf gelbem Papier gesetzt, sodass sie deutlich zu erkennen sind. Allerdings gelingt das erst, wenn man rechtwinklig auf das kleine, längliche Papier schaut, denn die schwarzen Zeichen sind horizontal getrennt, wobei der untere Teil auf einem Papp-Streifen gesetzt ist. Es handelt sich um ein Pop-up-Buch.
Öffnet man die Seite auf 180°, so erkennen wir die Ziffern so, wie sie auch Kinder ab zwei Jahren schon sehen und wieder-erkennen werden. Dabei wird sich zwar kein Zahlbegriff einstellen, aber das ist auch nicht die Intention des Buches.  

Es ist der ausgesprochen kreative Umgang mit Zeichen unseren Kulturtechniken und die liebevolle Aufmachung (Buch im Schuber, dicke Pappdeckel des Umschlags), der das Buch nicht nur für Kinder interessant macht, sondern auch für deren Eltern und anderen Erwachsenen. Wer bereits «ABC3D» besitzt und «10», der wird auch «numéro» haben wollen.

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en