Franz Fühmann & Kristina Andres:
Lob des Ungehorsams

Rostock: Hinstorff 2013

www.hinstorff.de

ISBN 978-3-356-01605-5
24 S * 14,99 € * ab 03 J

 

 

 

 

Warum kam eigentlich nur das kleine der sieben Geißlein auf die Idee, sich in dem geschlossenen Uhrgehäuse zu verstecken? Dieser Frage ist Franz Fühmann nachgegangen, und er hat eine einleuchtende und überraschende Antwort gefunden. Kristina Andres erzählt mit ihren Bildern alles andere. Toll!

Die (Uhr-) Zeit bleibt stehen

So ganz intelligent sieht keins der Geißlein aus. Das kleinste ist außerdem offensichtlich immerzu in seine eigene Fantasie versunken oder vielleicht auch nur neugierig: Wie funktioniert das? Was verbirgt sich dahinter? Wie kann man das auseinandernehmen? Was anderes kann man daraus machen? So entsteht aus dem Auto eine Stütze für die Verlängerungsschnur und aus seinen vier Reifen eine Bürste auf Rädern, die das Kind mit dem Seil hinter sich herziehen kann. Am meisten aber interessiert das Verbotene. Mutter hat gesagt, dass die Standuhr anschließend kaputt sein wird, falls ein Kind versuchen sollte, das Gehäuse zu öffnen. Sie hatte Recht und das Kleine seine Neugier befriedigt. Mutter ahnte selbstverständlich nicht, dass nun eins ihrer Kinder von dem Hohlraum wusste, der ihm das Leben retten sollte. 

Wer das Grimm’sche Märchen der sieben Geißlein nicht kennt, kann die Interpretation wahrscheinlich kaum verstehen und erst recht nicht die vielen Andeutungen. Also zuerst bei Grimm nachlesen und sich dann gruseln, denn mit dem Auftritt des Wolfes bricht das Böse, das große Böse in die ansonsten heile Welt. Wir sehen nur seine Füße, wahre Pranken, und Teile eines seiner zottigen Beine, hoch wie die Baumstämme, zwischen denen wir wahrnehmen, wie Mutter mit dem gelben Kleinbus wegfährt. Das Massaker wird ausgespart, das riesige dunkle Fell bedeckt alles, nur am Rand bleiben einige Spielsachen sichtbar – und die Zeiger der Standuhr, die ja sowieso seit einiger Zeit nutzlos waren, auf der Erde.

Klasse, wie Kristina Andres gegen den letzten Satz zeichnet – und darüber hinaus das Ende so weiter erzählt, wie wir es kennen, fast jedenfalls.

 

Sehr gut geeignet für Kinder, die ihren Eltern endlich einmal zeigen wollen, dass man es mit den Verboten nicht immer so ganz genau nehmen sollte. Ungehorsam kann Leben retten!

 

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en