Peter Engel:
Das große Theater

Regensburg: Edition Buntehunde 2013

www.editionbuntehunde.de

ISBN 978-3-934941-74-8
16 S * Hartpappe *14,90 € * ab 03 J

 

 

 

 

So hektisch es im Theater zugeht, so zeichnet Peter Engel das Gewimmel, das nicht nur vor der Aufführung in den verschiedenen Abteilungen stattfindet, sondern auch während des Spiels hinter der Bühne. Es gibt viel zu sehen, zu suchen und zu finden auf den acht Hartpappe-Blättern mit den gerundeten Ecken.

Theaterwimmel

Peter Engel ist nicht nur Grafiker, sondern auch Bühnenbildner und Illustrator von Bilderbüchern – eine ideale Person, um ein Sachbilderbuch mit dem Thema «Theater» zu zeichnen. Er gliedert sein Wimmelbuch nicht chronologisch. Die Doppelseiten handeln von der Probe, den Arbeiten der verschiedenen Bühnenbildner, den Sichtungen für ein neues Stück, Anproben, Maske, Tanz- und Musikproben, Einrichten der Bühne, die Aufführung selbst, das Verbeugen vor dem Publikum.

Engel wählt als Thema ein Drama, das sich an ein Shakespeare-Drama anlehnt. Gestorben wird auf der Bühne, die Kulissen – von hinten gesehen – zeigen, wie für die Zuschauer Illusionen erzeugt werden, das Orchester spielt auf zum großen Finale.

Man merkt den einzelnen Bildern, die sich „ziemlich unordentlich“ (Mutti würde schimpfen!) den Platz auf den Seiten teilen, an, welches Vergnügen die Anfertigung dem Illustrator bereitet haben muss – und der sich nun auf uns überträgt. Der Bogen der einen Bratsche schiebt sich unter den des Cellos, der Paukist hat Trommelstöcke in der Größe und Art einer Axt aus der Steinzeit, ein Bühnenarbeiter trägt seine Elektroschrauber wie einst ein Westernheld seine Revolver, das Mieder macht aus dem fülligen Mann eine Witzfigur. Jeder arbeitet im größten Chaos, konzentriert sich auf seinen derzeitigen Part, scheint die anderen kaum wahrzunehmen.

Für die „vorlesenden“ Erwachsenen hat Engel in der Mitte des Buches eine «Pause» gestaltet, damit diese sich wieder finden können auf ihrem nächsten Theaterbesuch. Für die Kinder wird es wahrscheinlich noch etwas dauern, denn traditionell ist es eher die Vorweihnachtszeit, die für die Zielgruppe des Buches Theaterstücke bereithält.

 

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en