Alexis Deacon:
Vogel und Krokodil

Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Hildesheim: Gerstenberg 2013

www.gerstenberg-verlag.de

ISBN 978-3-8369-5450-1
32 S * 12,95 € * ab 03 J

 

 

 

 

Die Geschichte handelt von Zweien, die nebeneinander aus je einem Ei schlüpfen, gemeinsam aufwachsen, dann jedoch durch ihre Artgenossen feststellen, dass sie gar nicht zusammengehören. Eigentlich.

Blut ist dicker als Wasser, oder?

Der Titel und das dazu passende Bild verraten schon viel von der Geschichte. Zwei fast identische weiße Eier stecken mit dem etwas dickeren Ende im Sand, sind leicht einander zugeneigt (ein netter kleiner Hinweis auf die folgende Freundschaft). Die Schrift auf dem Titelbild ist gestaltet, «Vogel» besteht aus Federn, «Krokodil» zeigt die typische Haut des Reptils, die beiden Os sind die Augen, die wir in der Wirklichkeit nicht unbedingt neben uns zwinkern sehen wollen.

Die gleichen sich ja wie ein Ei dem anderen! Tatsächlich? Auf dem Vorsatz sehen wir mehr als 50 sehr unterschiedliche weiße Eier, auf dem Nachsatz dann, was sich in den Eiern verbarg: Schildkröte, Tukan, Echse, Schlange ...

Aus dieser Grundlage macht Alexis Deacon nun kein Sachbuch, sondern er lässt sich zwischen zwei Verwandten, die doch ganz anders sind, eine ganz besondere Freundschaft entwickeln: Wellensittich und Krokodil. Beide schlüpfen zeitgleich, der eine sagt «Hallo, Bruder», der andere «Ich hab Hunger». Da bekommen wir zum ersten Mal einen Schreck. Der Autor und Illustrator beruhigt uns aber sogleich, und wir nehmen beruhigt Teil an der Entwicklung, an der gegenseitigen Übernahme von Lebensgewohnheiten. Krokodil kaut dem Sittich das ansonsten unbekömmliche Essen vor, beide Jungtiere wärmen sich gegenseitig, Vogel bringt dem Krokodil bei, wie man den Sonnenuntergang besingt und ein Nest baut. Und dann werden beide erwachsen und kommen in eine Gegend, in der viele Sittiche auf einem Baum leben und viele Krokodile am und im Wasser.

 

Auch wenn die beiden Jungtiere total albern ausschauen, so gibt sie Deacon nicht der Lächerlichkeit preis. Sie nötigen ganz im Gegenteil unseren Respekt ab: Krokodil auf dem Nest, Vogel beim Sonnenbaden, beide beim Tanzen und Klettern, bei Flugübungen oder Wasserliegen.

 

Eine ganz wunderbare Geschichte mit einer schönen Moral und sehr gelungenen Bildern.

 

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en