Satoe Tone:
Die fabelhafte Riesen-Karotte

Aus dem Französischen von Helena Thiemann & Ulrich Maske
Hamburg: Jumbo 2013

www.jumbo-medien.de

ISBN 978-3-8337-3062-7
28 S * 9,99 € * ab 03 J

 

 

 

 

Was kann man, soll man, MUSS man machen, wenn man etwas Ungewöhnliches findet? Den fünfeinhalb Kaninchenkindern kommen ganz wunderbare Ideen, die Satoe Tone nur noch zeichnen musste. Hat sie gemacht.

Unverhoffte Speise

Die Ideen der sechs kleinen Kaninchen, eins ist besonders klein, sind mindestens so gut wie die Ideen, die die Autorin und Illustratorin hat. Wenn sie ihre Kaninchen umdreht, dann werden aus den langen Ohren schmale Beine und aus dem birnenförmigen Körpern hochtoupierte Frisuren. Wenn sie ihre Kaninchen in das Grün der geernteten Riesen-Karotte hinlegt, dann werden aus den Körpern antike Amphoren, und die angewinkelten und hinter dem Kopf verschränkten Arme sind die Henkel.

Die Kaninchen graben eine riesige Karotte aus, mit der man doch irgendetwas Tolles machen MUSS! Gut, dass die Geschichte gezeichnet ist, denn dann kann aus der roten Karotte auch ein ungeheuer großes Segel werden oder der gasgefüllte Körper eines Zeppelins, und aus dem Grün wird das Laubdach eines Baumes oder der Garten, in dem schon die roten und rosafarbenen Blüten schlummern, dass es eine wahre Pracht geben und den Rot-Grün-Komplementärkontrast vor einen klarblauen Himmel stellen wird.

 

Das kleine querformatige Buch singt ein Loblied auf die Fantasie, die am Schluss aber dennoch mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen landet. Ein schönes Buch

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en