Daniela Kulot:
Reim dich nett ins Bett

Hildesheim: Gerstenberg 2013

www.gerstenberg-verlag.de

ISBN 978-3-8369-5489-1
32 S * 9,95 € * ab 02 J

 

 

 

 

Links sehr schmal eine Reimauswahl in Wort und Bild ( Hase-Nase), auf der restlichen Doppelseite sehr witzige Bilder mit einem Text (Dann putzt dir der Hase die …). Sehr vergnüglich und voller Anspielungen, die vielfältige Sprechanlässe liefern.

Danach frisiert dich das Lamm mit dem …

Neben dem Mädchen mit den frechen Sommersprossen und den rötlichen Haaren, die mit zwei kleinen Fliegen in kleinen Zöpfen gehalten werden, tritt auf jedem Bild ein Floh auf. Der darf die jeweilige Handlung des Mädchens nach- oder mitspielen. Er kämmt sich mit einem Kamm eine Laus (aus dem haarlosen Kopf), schneuzt sich, auf dem Putzeimer sitzend, die Nase, tanzt zum Flohwalzer mit einer kleinen Freundin, probiert nach Kinderart die viel zu großen Schuhe.

Das Mädchen ohne Namen, das im Text immer mit «Du» angesprochen wird, ist mit ihrem großen gebogenen Mund nicht nur immer freundlich, sie ist mit den großen runden Augen und den drei Wimpern auch sehr neugierig, lässt sich vom Lamm die Haare kämmen und vom Hahn ihren (einzigen) Zahn putzen. Zum Schluss sieht man sie mit all ihren mitspielenden Tieren, wie sie offensichtlich einen erfüllten Tag hatte.

 

Viel Witz ist versteckt und denkt oft um die Ecke. So ist auf dem Bild mit der Schnecke im Hintergrund eine Topfpflanze zu sehen, von der zwei Blätter angefressen sind. Daneben liegt ein Besteck und eine Serviette, als würden Schnecken auf die vornehme Art zu speisen pflegen. Oder auf der gleichen Seite: Dort, wo die Schnecke auf ihrer Schleimspur ins Zimmer kommt, steht ein kleines Verkehrsschild, das offensichtlich vor dem Ausrutschen auf dem Weg warnt. So gibt es auch für den vorlesenden Erwachsenen etwas zum Gucken und sich Freuen.

 

Das Hartpappenbuch ist aufgeschlagen ungefähr dreimal so breit wie hoch und für Kinder ab 1,5 Jahre schon gut geeignet. Dafür spricht nicht nur der Inhalt, sondern auch die abgerundeten Ecken, die ein Umblättern erleichtern und vor einem sich Wehtun schützen.
Sehr zu empfehlen.

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en