Kate Westerlund & Ferídun Oral:
Die Botschaft der Vögel

Bargteheide: Minedition 2011

www.minedition.com

ISBN 978-3-86566-139-5
28 S * 12,95 € * ab 03 J

 

 

 

 

Schneeflocken fallen wie weiche Federn. Es ist die Zeit, in der Jesus geboren wurde, und hier sind nicht nur Esel und Ochs im Stall, sondern auch viele Vögel, die die Botschaft in alle Länder bringen. Alle Menschen können diese verstehen, denn «Herzen verstehen … jede Sprache». Unschuldig sein und von Herzen hören können, da sprechen wir bestimmt von Kindern.

 Vögel verbreiten die Geburt Jesu

66 Wörter für «Frieden» in verschiedenen Sprachen werden in verschiedenen Schrifttypen auf der letzten Seite in Form eines großen Kreises gesetzt, in der Mitte in Großbuchstaben das deutsche Wort.

Die Bilder zeigen die Aktion der Vögel, angeführt von der weisen Eule, den Menschen die alten Botschaften wieder ins Gedächtnis zu rufen. Viele hören nicht mehr zu – Gründe finden die Vögel nicht oder sie werden hier nicht genannt. Als aber wie in einer Kettenreaktion alle Vögel aktiviert werden, da hören doch die Menschen zu, die kleinen jedenfalls, die Kinder. Sie bilden eine lange Kette längs eines Kometensterns, Hand in Hand, Hände aller Farben, also aller Nationen. Sie hören die Botschaft der Vögel: «‚Es werde Frieden, Frieden auf Erden.‘»

 

Obwohl die Bilder der Vögel auf den blattlosen dunklen Ästen vor dem leichten Schneefall, die Eule, das Rotkehlchen, die Taube, der Wiedehopf und so weiter, wunderschön gezeichnet sind, so bleibt dennoch der Eindruck der starken Vereinfachung – um es freundlich zu umschreiben. Die Autorin und die Illustratorin folgen einem Kinderglauben, der jeglichen Einfluss von außen eben dort lässt. Als ob die Natur Rücksicht und Einfluss nähme auf menschliches Verhalten. Solange die Vögel und die Natur zu sehen sind, solange sind die Bilder stimmig. Die Darstellung der Gesichter der Kinder aber gelingt nur bedingt, ebenso wie ihre Haltung zueinander.

 

Insgesamt bleibt als einziger positiver Eindruck, neben der Produktion, allein die Darstellung von Vögeln auf Ästen. Die Geschichte ist leider schwach, viele Illustrationen ebenfalls. Minedition hat viel bessere Bilderbücher produziert.

 

 

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en