Jochen Stuhrmann:
Die große Rallye

Zürich: Bajazzo 2011

www.bajazzoverlag.ch

ISBN 978-3-905871-28-9
28 S * 14,90 € * ab 05 J

 

 

 

 

Die Fahrzeuge sehen etwas martialisch aus, eine Mischung aus «Endzeitfilm» und Holzmodell. Eine Rallye von Spezialfahrzeugen, die von Tieren in der Rolle von Menschen agieren, wird entschieden, weil ein Fahrzeug nach dem anderen ausfällt, jedes aus einem anderen Grund. Aber einen Sieger gibt es dennoch, und weil dieser alle anderen Teilnehmer mitbringt, haben alle irgendwie gewonnen.

Gewinner

Die tierischen Personen tragen Namen im Stabreim. Es beginnt mit dem Reporter Karlo Kandinsky (eine Katze), der erste rausfallende Führende ist ein Zierfisch mit Namen Gilbert Grunewald, der Alpenbulle heißt Konrad Käsbohrer. Die beiden Krokodile (Ali Gator und Kai Mann) durchbrechen die Regel der Namensgebung. 

Wir sehen im Querformat rechts jeweils per Bild die Stelle, an der der jeweils Führende aus den verschiedenen Gründen ausscheidet, links wird der Text durch die Karawane der Teilnehmer, durch Wege und kleine zusätzliche Bilder unterbrochen, gliedern den Text lesefreundlich, auch wenn die Buchstaben relativ klein gedruckt werden. Der Schreibstil mit wenigen Einschüben spricht ebenfalls für Kinder, deren Leseleistung noch nicht ganz ausgeprägt ist. 

Die frechen Bilder und die immer neuen Situationen des Scheiterns machen natürlich neugierig auf den Sieger. Hier gelingt ein schöner Bogen, denn Einar Edmundsen führt einen alten Lastwagen mit offener Ladefläche, auf der er alle Scheiternde aufsammelte: Löwe neben Huhn, Nashorn vor der Kuh, Hase hinter Walross. 

Das Buch hat keinen Anspruch an die Pädagogik oder an das Lernen, es will nur unterhalten. Das ist sehr gut gelungen, und man kann außerdem noch viel in den Bildern beim zweiten Anschauen entdecken, oder beim dritten.

 

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en