David A. Carter:
Weißes Rauschen

deutsche Fassung von Uli Blume
Köln: Boje 2010

www.boje-verlag.de

ISBN 978-3-414-82250-5
20 Seiten * 12,90 € * ab 03 Jahre

 

 

 

 

Öffnet man die Seiten und hört genau hin, dann reibt Papier an Papier, es entsteht ein Rauschen wie beim abendlichen leichten Wind im Laub des Baumes. Es öffnet sich eine verspielte dreidimensionale neue Welt, über die man sich freuen kann und über die man staunen muss.

Pop-up

Auch der, der schon einmal selbst pop-up Seiten hergestellt hat, muss neidlos anerkennen, dass hier David A. Carter wieder ein Meisterwerk gelungen ist. Jedes der 10 Objekte zeigt eine andere Grundfarbe, auf der ein kurzer gereimter Text in Schlangenlinie abgedruckt ist: „Dies Durcheinander ist gefährlich, sein leises Rascheln unerklärlich.“ Dazu ein „Durcheinander“ von Papierstreifen, –flächen und –öffnungen, an einigen hängen Fäden mit Kreisen und bewegen sich noch eine Weile nach dem Aufschlagen. Ein Papier hilft und stützt das andere. Sie reiben sich beim Öffnen und stehen dann starr und fest.

Eine Unterstützung des Titels gibt Objekt Nummer 4: Zwei Streifen lassen sich ziehen und schieben und verursachen dabei auf einem Architektenpapier ein Kratzen und auf einer Papierjalousie eine Art Tonleiter.

 

Tolle Ideen, ebenso umgesetzt. Wer jetzt noch nicht Lust hat, sein erstes eigenes Pop-Up herzustellen, der wird sich wohl auch für andere Dinge wenig begeistern können. Schade, dass eine kleine (einfache) Anleitung dafür fehlt, dabei wäre ein Froschmaul sehr leicht herzustellen und zeigt gleich einen Erfolg.

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en