Martin Knowelden:
Überlebenskünstler in der Tierwelt
Das Skizzenbuch des Martin Knowelden


Aus dem Englischen von Margot Wilhelmi

Hildesheim: Gerstenberg 2010

www.gerstenberg-verlag.de

ISBN 978-3-8369-5324-5
64 Seiten * 13,90 € * ab 08 Jahre

 

 

 

 

Ein besonderes Tierbuch, das vor allem von den hervorragenden Skizzen und Bildern des Autors lebt. Auswahl und Text beschäftigen sich mit Besonderheiten der Tiere, die sie befähigen, selbst in dieser Welt zu überleben: Zwei Jahre Flug ohne Zwischenlandung – lange Stacheln gegen giftige kurze Zähne – Töten der kranken und schwachen Tiere aus der Herde.

wundersame Natur

Neun Überschriften findet Knowelden, um strukturiert vorzustellen, was ihm in der Welt der Fauna auffiel: Haustiere und Kulturfolger, soziale Tiere und Spezialisten, Wanderer und Opportunisten, Überwinterung, Anpassung und Beutefang. 32 Tiere stellt er in diesem Rahmen vor, und jedes hat etwas ganz Besonderes vorzuweisen, was uns immer wieder in Erstaunen versetzt. Wie nur ist der Bauplan der Natur, dass nacheinander immer andere Tiere geeignet sind, sich an der Beute gütlich zu tun. Die einen haben „einen kahlen Kopf und einen federlosen Hals“, damit sie nötigenfalls tief im Kadaver ihre Nahrung finden, andere haben „einen kurzen Hals und die Beine und Schultern eines Gewichthebers“. Sie können Sehnen zertrennen und sogar auch kleine Knochen.

Jedes Tier zeigt, wie besonders es von der Natur ausgestattet wurde, damit es genau die Lücke füllt, die im Zusammengefüge von Leben und Sterben, von Fressen und Gefressen werden ein Optimum an Ausnutzung garantieren. Das mag im Einzelfall gar nicht „pazifistisch“ sein, denn solche Begriffe sind innerhalb der Natur nicht gültig.

Die ausgezeichneten Skizzen und Bilder sowie der klein gedruckte Text und die Bildkommentare sind ungewöhnlicher Weise auf strukturiertem Hintergrund gedruckt, der sich selbst karikiert, indem er Wasserschäden an den Seitenecken vortäuscht. Das schafft ein Gefühl von „alt“ und unterstreicht die so gar nicht digitalen, sondern im Gegenteil sehr handlichen Bilder.

Ein wunderschönes Sach-Bilderbuch, das jedem Lesealter etwas zu bieten hat.

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en