Peter Schössow:
Von Hänflingen, Ole, Nicht, Ganz Anders, aber auch dicken Kindern und so

Hildesheim: Gerstenberg 2010

www.gerstenberg-verlag.de

ISBN 978-3-8369-5252-1
40 Seiten * 12,90 € * ab 03 Jahre

 

 

 

 

Dem ungewöhnlichen Titel folgt eine ungewöhnliche Geschichte. Es spielen mit: die Hänflinge, die Hanfen und die Dicken. Die ersten und die letzten mögen wohl miteinander gut klarkommen, wenn nicht die „düsteren Gesellen“ dazwischen stehen und die Sicht nehmen würden. Gottseidank kann das Böse nicht immer und überall sein.

Liebe

Hänflinge sind nach Schössow schmale Wesen, die allerdings auch nicht besonders groß sind. Die Dicken sind ungefähr genau so groß, allerdings passen ungefähr 10 der Schmalen in die Dicken. Beide tragen ähnlich rote Kleidung und runde Brillen – ähnlich der, die auch der Zeichner zurzeit selbst trägt. Die Hänflinge sind offensichtlich weiblich, die anderen männlich.

Völlig anders die dritte Gruppe, dunkel, riesig, böse, grau, bestimmt 10-mal so groß wie die Freundlichen, Roten, bestimmt dreimal so dick wie die Dicken, als 30-mal so dick wie die Hänflinge. Warum die Grauen ein Zusammentreffen der beiden verhindern wollen – wir erfahren es nicht. Warum die beiden anderen sich treffen wollen – wir erfahren auch das nicht. So ist es eben, und uns fallen schon genügend viele Situationen im Leben ein, die ähnlich sind, und in denen wir auch nicht wissen, warum das Verhalten so ist. Wir müssen eben mit der Situation klarkommen.

Und wenn das Bollwerk erst einmal überwunden ist, dann kann es passieren, dass alles schön wird und ruhig und freundlich, liebevoll möchte man sagen. Und in der Tat kommt Liebe zwischen den beiden hinzu.

Wunderbar, wie Schössow die Hanfen staunend an der Entwicklung teilnehmen lässt und wie erstaunlich, dass diese riesigen, bösen Wesen auf eine Größe schrumpften, die nicht einmal die Größe der Hänflinge erreicht.

„Und so“ ist das mit der Liebe.

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en