Květa Pacovská & Brüder Grimm
Hänsel und Gretel

Bargteheide: Minedition 2008

www.minedition.com

ISBN 978-3-86566-078-7
32 Seiten * 19,95 € * ab 06 Jahre

 

 

 

 

Nein, dies ist kein Märchenbuch, dies ist ein Kunstwerk. Es wird erwartet, dass das Märchen von Hänsel und Gretel bekannt ist, obwohl der Text abgedruckt ist, zum Teil von Pacovská besonders gestaltet, zumeist abgesetzt auf Extraseiten. Die Bilder selbst sind es, die der Interpretation bedürfen – auch oder gerade weil sie sich an eine Geschichte anlehnen.

Grimm

Die vorrangige Form ist das Rechteck. Pacovská zeichnet die Rechtecke sehr akkurat mit schwarzem Rahmen, sie skizziert sie mit wildem Strich, sie schneidet schmale Streifen und klebt sie auf, sie verschiebt eine Seite und macht ein unregelmäßiges Trapez aus dem Rechteck, sie klebt Kinn, Mund, Nase in Schwarz und Silber und verschobenes Nasenloch in Rot.

 

Sie führt märchenbekannte Figuren in dieses Märchen ein, die dort keine Aufgabe haben. Ihr Wolf mit der schrecklich großen Schnauze und den scharfen Zahndreiecken ist ein Kopffüßler. Der Vogel, vorgezeichnet, dupliziert, ausgeschnitten und aufgeklebt bildet ein Y aus Körper, langer Schwanzfeder und geschlossenen Beinen, Schnabel und gespreizte Füße bilden Anhängsel. Sie sind es, die die Brotkrumen (hier aus rotem Papier und aus Silberfolie geschnitten und geklebt) fraßen und eine direkte Rückkehr der Kinder verhindern.

 

Pacovská zeichnet auf einer Doppelseite links das weinende, noch schwache Mädchen, rechts den Jungen, der bisher das Beste versuchte, um aus dieser Situation herauszufinden. Dazwischen ein weißer Strich, eine Waage vielleicht, auf die sich einer der Vögel gleich niederlassen wird und Gretel nach oben heben.

Eine wunderbare Interpretation, die uns auffordert, Ähnliches zu machen - mit dem Märchen wie mit diesem Buch.

 

 

 

Ulrich H. Baselau für den "Wittmunder BilderBuchBär"en